Elastische Tragetücher: Alle Vorteile und Tipps zur Auswahl

Direkt nach der Geburt ist der Körperkontakt zwischen Baby und den Eltern sehr wichtig. Es ist der beste Zeitpunkt eine enge Bindung aufzubauen und um das einfach in den Alltag zu integrieren, bietet sich ein Tragetuch an.

Bei Neugeborenen und Frühchen ist ein elastische Tragetuch die beste Wahl. Elastische Tragetücher sind kuschelweich und schmiegen sich perfekt an dich und den Körper deines Babys an.
Sie sind sehr angenehm zu tragen und lassen sich problemlos vorbinden, dazu aber später mehr. Aus diesem Grund sind sie besonders bei Vätern und Trageneulingen beliebt.

Was macht ein elastisches Tragetuch so besonders?

Durch die Herstellung ist ein elastisches Tragetuch in der Querrichtung besonders elastisch, denn die Tücher werden aus Jerseystoff hergestellt. Andere Stoffe oder Stoffgemische sind deutlich fester.

Meist bestehen die Tücher aus 100% Baumwolle. Mittlerweile gibt es allerdings auch viele Hersteller die auch bei elastischen Tragetüchern auf Mischgewebe setzen. Besonders beliebte Materialien zusätzlich zur Baumwolle sind Seide oder Schurwolle.

Durch den weichen und elastischen Jerseystoff fühlt sich das elastische Tragetuch besonders angenehm an und gerade Neugeborene fühlen sich darin sehr wohl.

Die Länge eines solchen Tragetuches liegt in den meisten Fällen um 5 Meter. Oft bieten Hersteller sogar nur eine Größe an. In einigen Ausnahmefällen gibt es dann aber doch die Möglichkeit zwischen verschiedenen Längen zu wählen.

Die Breite des Tragetuches ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. In den meisten Fällen sind die Tücher so ca. 70cm breit aber wie bereits erwähnt kann es je nach Hersteller Abweichungen geben.

Die Nutzungsdauer

Ab einem gewissen Körpergewicht des Babys sind elastische Tragetücher einfach nicht mehr empfehlenswert.

Man bemerkt ab einem gewissen Punkt sehr deutlich, dass die Stabilität sichtlich nachlässt und man immer öfter nachstraffen muss. Für die meisten Tücher ist dieser Punkt bei 7- 9kg Körpergewicht erreicht.

Allerdings kommt es dabei auch sehr auf die Qualität des Tuches an. Sind die Tücher etwas dicker, kann ein elastisches Tragetuch auch noch über 10kg Gewicht des Babys nutzbar sein.

Wichtig ist, dass sich das Tragetuch fest binden lässt. Ist das nicht mehr möglich, dann wird es Zeit sich nach einer Alternative umzusehen.

Tipps und Tricks zur Nutzung

Der Größte Vorteil eines elastischen Tragetuches ist wohl, dass es sich super leicht vorbinden lässt. Daher ist es auch für Anfänger super geeignet.

Das Tuch wird einfach nach der beiliegenden Anleitung um den Körper gebunden, anschließend setzt man das Baby rein.

Oft wird gesagt, dass man das Baby dann leicht rein und rausnehmen kann. Davon würde ich aber eher abraten, da bei jedem Rein- und Rausheben die Stabilität leidet. Besser ist es das Tuch nach jedem Herausheben neu zu binden. Gerade bei Trage- Anfängern ist das richtige Straffen eine Übungssache und geht mit der Zeit immer schneller.

Um eine gute Stabilität zu bekommen, sollten nur Bindetechniken gewählt werden, bei der drei Lagen des Stoffes um den Rücken des Babys gelegt werden. Das bedeutet, dass die Anzahl der Bindevarianten selbstverständlich geringer ist aber für den Anfang reichen die beiden, die ich dir gleich noch vorstelle, auf jeden Fall aus.

Das Tuch wird immer so fest gestrafft, dass es eine gute Stabilität bietet und das Kind fest am Körper anliegt. Das richtige Binden ist also auch in diesem Fall eine Übungssache.

Die richtige Haltung im Tuch

Die richtige Haltung im Tuch ist sehr wichtig, damit eine gesunde Entwicklung des Babys gegeben ist.

Es sollte immer darauf geachtet werden, dass der Rücken des Babys gerundet ist und sich die Beine in der so wichtigen Anhock- Spreiz- Haltung befinden.

Die Anhock- Spreiz- Haltung bedeutet, dass die Beine wie ein „M“ ausgerichtet sind, wobei der Po tiefer liegt als die Knie.

Bindevarianten für elastische Tragetücher

Wie bereits beschrieben gibt es zwei Bindungen die sich für elastische Tragetücher besonders gut anbieten.

Vorgebunden

Vorgebunden bedeutet, dass das Tuch ohne Baby um den Körper gebunden und in Position gebracht wird. Zum Schluss wird das Kind nur noch reingesetzt und die Tuchbahnen über das Baby gelegt.

Wickelkreuztrage

Die Wickelkreuztragevariante mit einem elastischen Tragetuch unterscheidet sich eigentlich nicht zur Variante mit einem gewebten Tragetuch.

Worauf sollte man bei einem Kauf achten?

Wichtig ist es, auf die Qualität zu achten. Diese kann von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich sein. Die Tücher können in Sachen Elastizität sehr unterschiedliche sein. Ein Tuch sollte nicht zu elastisch sein, da sonst die Stabilität schneller verloren geht.

Am besten hat das elastische Tragetuch eine umsäumte Kopfkante. Dadurch leiert der Stoff gerade an dieser Stelle nicht so schnell aus und gibt zusätzlichen Halt.

Ein Tragetuch aus elastischem Stoff sollte nicht zu dünn sein. Bei zu dünnen Tüchern kommt man sehr schnell an deren Belastungsgrenze. Das Tuch leiert schneller aus und es muss dann sehr häufig nachgestrafft werden, da das Gefühl entsteht, dass das Baby immer tiefer rutscht.

Es ist gar kein Problem ein gutes gebrauchtes Tragetuch zu kaufen. Allerdings empfiehlt es sich dabei darauf zu achten, dass es nicht zu sehr gebraucht ist. Denn leider kann es dadurch schon etwas an Stabilität verloren haben.

Bei einigen elastischen Tragetüchern wird die Breite zum Ende des Tuches hin immer schmaler. Das erleichtert das Festknoten zum Schluss des Bindens.

Vorteile eines elastischen Tragetuches

Das elastische Tragetuch ist definitiv die beste Tragevariante für Frühchen und sehr zarte Neugeborene, da es sehr weich und anschmiegsam ist.

Durch die Möglichkeit des Vorbindens ist es auch für Trageanfänger gut geeignet. Auch Eltern, die einfach etwas vorsichtiger und am Anfang eher unsicher sind, sind mit einem solchen Tuch gut beraten. Selbst die Papas kommen damit meist wesentlich besser klar, als mit gewebten Tragetüchern.

Das Tuch gibt, durch sein elastisches und weiches Material, ein besonders gutes Gefühl von Geborgenheit und Babys fühlen sich sehr wohl und sie tun das vom ersten Moment an. Andere Tücher müssen oft erst „weich“ getragen werden.

Eine ergonomische Haltung ist im elastischen Tragetuch immer gegeben. Sofern es richtig gebunden ist. Der Rücken ist gerundet und das Baby sitzt in einer Anhock- Spreiz- Haltung.

Elastische Tragetücher sind teilweise wesentlich günstiger als gewebte Tragetücher. Das hängt natürlich vom Hersteller und der Qualität der Tücher ab.

Anders als bei Babytragen passt das Tuch jedem Elternteil, da es sich perfekt dem Körper anpasst.

Das Baby kann bei der vorbegundenen Bindevariante einfach aus dem Tuch heraus und wieder hereingesetzt werden. Das ist aber nur ratsam, wenn das elastische Tragetuch nicht zu viel von seiner Stabilität verloren hat.

Nachteile eines elastischen Tragetuches

Leider wird das Tragegefühl durch die Elastizität ab einem gewissen Körpergewicht nicht mehr so angenehm. Umso schwerer das Baby desto mehr rutscht das Tragetuch während des Tragens runter. Man empfiehlt ein elastisches Tragetuch nur bis neun Kilogramm zu nutzen. Sollte es für dich und dein Kind aber auch darüber hinaus bequem und passend sein, spricht nichts dagegen, weiter mit einem elastischen Tragetuche zu tragen.

Bei häufiger Nutzung verliert das elastische Tragetuch einfach an Stabilität, es leiert aus. Das kommt natürlich sehr auf den Hersteller und die Qualität des Tuches an. Gerade bei sehr dünne Tüchern ist das zu merken.

Die langen Tuchenden liegen beim Binden oft auf dem Boden. Das ist draußen nicht immer vorteilhaft. Da das Tuch jedoch zu Hause vorgebunden werden kann, kann man das Problem also gut umgehen.

Die Bindetechniken müssen geübt werden, damit man sich sicher fühlt und das Baby mit der richtigen Haltung im Tuch sitzt. Auch das fest binden muss geübt sein, damit die bestmögliche Stabilität gewährleistet ist.

Da bei einem elastischen Tragetuch immer drei Bahnen Tuch über das Baby gelegt werden muss, sind die Bindevarianten sehr begrenzt.

Fazit

Ich bin definitiv ein Fan von elastischen Tragetüchern. Es ist ein wirklich super Einstieg, wenn die Eltern gerne im Tuch tragen wollen.

Auch der Preis ist ein gutes Argument. Gerade wenn man das Tragen erst einmal für sich testen möchte, bietet sich der Kauf eines solchen Tragetuches an.

Durch den super weichen und elastischen Stoff, ist ein elastisches Tragetuch perfekt für die ganz kleinen und gibt ein wunderbares Gefühl von Geborgenheit.

Und wenn einem das Tragen mit einem elastischen Tragetuch super gefällt, ist es kein Problem später einfach auf ein gewebtes umzusteigen.

.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Hilf uns noch besser zu werden!

Durchschnitt: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Gib die erste Bewertung ab.

Diese Seite teilen: