Bis wie viel Kilogramm kann man Babytrage/Tragetuch nutzen?

Egal ob mit einem Tragetuch oder einer Tragehilfe getragen wird.

Die Frage bis wann man diese nutzen kann oder ob es sich lohnt sich noch eine anzuschaffen steht da häufig im Raum.

Zum Glück für alle Tragemamas und Papas können wir unsere Babys und Kleinkinder locker bis zum Eintritt in die Schule tragen.

Ob das jetzt was für jeden ist, sei mal dahingestellt, aber es ist möglich.

Babytragen Schnellübersicht

Falls du keine Lust hast, den ganzen Artikel zu lesen und einfach nur schnell eine Trage passend zu dem Körpergewicht deines Kindes suchst, hier ist ein Überblick über alle in diesem Artikel empfohlenen Babytragen.

Babytragebis KilogrammTragesystem
Fidella FlyTai*bis 15 KgMei Tai
Fidella FlyClick*bis 15 KgHalfBuckle
Fidella Fusion*bis 15 KgFullBuckle
Storchenwiege BabyCarrier*bis 15 KgHalfBuckle
Kokadi Flip*bis 15 KgFullBuckle
Emeibaby Babytrage*bis 18 KgFullBuckle
Limas Plus*bis 18 KgHalfBuckle
Didyklick*bis 20 KgHalfBuckle
Hoppediz Bondolino*bis 20 KgHalfBuckle
Hoppediz Hop-Tye*bis 20 KgMei Tai
Fidella Fusion Toddler*bis 30 KgFullBuckle
Manduca*bis 30 KgFullBuckle

Hinweis: Nicht jede hier gezeigte Trage ist von Geburt an nutzbar. Babytragen wie z.B. die Manduca eignen sich erst, wenn dein Kind selbstständig sitzen kann. Die Babytragen bis 15 Kg sind alle für Neugeborene geeignet und weitere Babytragen für Neugeborene findest in dem grade verlinkten Artikel.

Worauf sollte man achten?

Erst einmal stellt sich die Frage was du mit der Babytrage vor hast? Ob dein Baby ein Neugeborenes ist oder schon ein Kleinkind? Oder ob dein Kind noch viel Interesse am Tragen besteht oder eher weniger?

Spätestens wenn die Kinder anfangen zu laufen, beginnt die harte Zeit der Trageeltern. Die Kleinen wollen dann nämlich nicht mehr so häufig getragen werden, sondern selber laufen.

Dein Kind bestimmt also vor allem wie lange es getragen werden möchte.

Oft erreichen Traglinge die vom Hersteller maximale Kilogrammangabe überhaupt nicht. Sie steigen dann eher auf Laufrad um oder laufen einfach selbst.

Tragen aus Tragetuchstoff sind für alle Altersklassen gut geeignet, da diese aus Materialien bestehen, die sehr widerstandsfähig und robust sind, meist Baumwolle oder ein Baumwollgemisch.

Größere Kinder werden nur noch selten vor dem Bauch getragen, die großen Kinder trägt man besser auf dem Rücken. Das geht zum Glück mit fast allen Tragehilfen, Tragetüchern oder mit einem Onbu, einer speziellen Rückentrage.

Bis wie viel Kg kann man ein Tragetuch nutzen?

Hierbei ist entscheiden was für ein Tuch bei dir einziehen soll und wie alt bzw. schwer dein Kind ist.

Für Neugeborene werden gerne elastische Tragetücher genutzt. Diese lassen sich problemlos vorknoten und erleichtern damit das Binden.

Der Nachteil elastischer Tragetücher ist leider, dass diese nur bis max. 7- 9 kg geeignet sind.

Wenn du lange mit einem Tragetuch tragen möchtest bietet sich ein gewebtes Tuch an.

Man spricht von einer diagonalelastischen Webweise. Diese gibt dem Tragetuch eine gute Stabilität ohne nachzugeben. Normalerweise sind diese Tragetücher dann sehr lange nutzbar.

Im Zweifel hilft ein Blick auf die Herstellerangaben, wobei nicht jeder Tuchhersteller ein absolutes Maxmal-Gewicht angiebt. Bis 15 kg ist gibt es aber sicher kein Problem.

Die meisten Tücher sind aus Baumwolle oder Baumwollgemischen. Sollte du ein wirklich brockentaugliches (für schwere/ große Kinder geeignetes) Tuch suchen, bieten sich ein Gemische mit Hanf an.

Welche Babytrage passt zu dir?

Die passende Tragehilfe zu finden ist wirklich nicht leicht bei der riesen Auswahl die es im Fachhandel gibt.

Ist einem besonders das lange Tragen wichtig muss man noch einmal genauer hinschauen.

Viele Hersteller bieten Babytragen in unterschiedlichen Größen an. Das bedeutet, dass die Tragen dann unterschiedliche Steg- und Rückenlängen haben. Somit für unterschiedliche Körpergrößen und Gewichte geeignet sind.

Die meisten Tragehilfen gibt es in Baby- Size und Toddler- Size.

Neu und beliebt sind jetzt auch Tragehilfen in der Größe XL oder Preeschooler.

Diese Größen sind extra für die großen Kinder. Sie haben meist einen breiteren Steg und ein längeres Rückenteil, damit auch die „Großen“ ergonomisch sitzen können.

Es lohnt sich genau zu lesen. Hier habe ich euch ein paar Babytragen aufgelistet.

Babytragen bis 15 kg

Erst mal zu den ganz kleinen, denn falls du es nicht wusstest, Babytragen können ab dem ersten Tag mit deinem Baby genutzt werden.

Fidella Baby-Size

Fidella bietet drei verschiedene Formen der Tragehilfen an.

Die Fidella FlyTai* komplett zum binden und eine sogenannte Mei Tai Babytrage. Die Fidella FlyClick* ist mit einem Hüftgurt mit Schnallen ausgestattet und die langen Träger werden gebunden. Die Fidella Fusion*, ist eine Fullbuckel Trage mit Hüftgurt mit Schnalle und Rucksackträger die ebenfalls mit Schnallen eingestellt werden, was sie auch bei Männern sehr beliebt macht.

Alle Modelle sind in Baby-size erhältlich und diese Trage ist problemlos von Geburt an nutzbar, jedoch nur bis ca. Kleidungsgröße 80. Auf die angegebenen 15 kg Körpergewicht des Kindes kommt man im Normalfall eh nicht.

Storchenwiege BabyCarrier

Der BabyCarrier von Storchenwiege ist eine tolle Trage, die von Geburt an und bis zu 15 kg Gewicht genutzt werden kann. Sie wächst also mit und auch Kleinkinder lassen sich in dieser HalfBuckle Trage problemlos durch die Welt tragen.

Weitere Informationen zum BabyCarrier von Storchenwiege* findest du hier.

Kokadi

Kokadi besticht vor allem mit seinen tollen Designs und alle Trageformen, wie auch die unterschiedlichen Größen sind laut Hersteller bis 15 kg tragbar.

Allerdings solltest du bei den drei verschiedenen Größen, auf die Kleidergröße deines Kindes achten, denn nicht alle sind ab Geburt nutzbar.

Die Babysize ist von Geburt bis ca. Kleidergröße 80 nutzbar. Die anderen Größen sind Toddler (passendes Alter des Kindes 1- 2 Jahre) und XL (ca. 2- 3 Jahre).

Hier findest du exemplarisch das Modell Kokadi Flip* in einer Babysize. Alles in allem eine super unkomlizierte Babytrage mit Schnallen an der nichts gebunden werden muss.

Babytragen bis 18 kg

Wenn der Spaziergang mal zu lang wird ist die Babytrage auch für größere Kinder immer noch eine super Sache.

Emeibaby

Die Emeibaby Babytrage* ist echt ein echtes Tragewunder und sie ist in zwei Größen erhältlich.

Die Größe Baby geht ab Geburt bis zu 3 Jahre und nach Herstellerangeben ist die Trage bis 15 kg ausgelegt. Die Toddler size ist ab etwa 1 Jahr bis zu 4 Jahre nutzbar und kann bis 18 kg schwere Kinder tragen.

Für mich persönlich ist die Babysize eine super Wahl, weil sie sehr lange zu nutzen ist und dank des tollen Tragesystems super sitzt.

Limas Plus

Die Limas Tragen sind super, leicht und bequem und es gibt sie in zweifacher Ausgabe.

Zum einen gibt es die normalen Größe (ab Geburt bis zu 15 kg) und dann noch eine Nummer größer, in der Plus Variante (ab Kleidergröße 62/68 und bis 18 kg). Achtung, die Plus ist größer und somit nicht für Neugeborene geeignet.

Hier findest du das Modell für Neugeborene* und hier die Limas Plus* für größere Kinder.

Babytragen bis 20 kg

Manchmal machen die 2 Kilogramm mehr den kleinen aber feinen Unterschied.

Didyklick

Der Didyklick* ist eine Halfbuckle Trage vom Hersteller Didymos. Bestehend aus Tragetuchstoff, einem Hüftgurt und Schultergurten aus Tragetuchstoff ist diese Tragehilfe ist von Geburt an bis zu 20 kg nutzbar.

Hoppediz Bondolino

Die Firma Hoppediz hat eine super Komforttrage auf den Markt gebracht, die ab der Geburt geeignet ist in der auch problemlos ein Kleinkind bis zu 20 kg getragen werden kann. Dabei die Trage besteht aus einem Hüftgurt mit KLettverschluss und Schultergurten die gebunden werden.

Es gibt die Bondolino Babytrage* in verschiedenen Varianten zu kaufen.

Besonders zu beachten ist, dass man sich zwischen einer leichten und normalen Variante entscheiden, der dünnere Stoff der leichten Variante eignet sich bestens für den Sommer.

Hoppediz Hop-Tye

Mit dieser Tragehilfe von Hoppediz ist es ebenso wie mit dem Bondolino möglich, ab 3 kg und bis zu 20 kg schwere Kinder zu tragen. Hier gibt es die vielen Modelle Hoppediz Hop-Tye* zu sehen.

Bei der Hop-Tye handelt es sich um eine Mei Tai Babytrage, also eine Trage mit langen Trägern an Hüfte und Schultern, die beide gebunden werden.

Interessieren dich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Tragesystemen, dann findest du hier einen Überblick über Mei Tai, Halfbuckle und Fullbuckle.

Babytragen bis 30 kg

Auch mit bis zu 30 kg lieben es einige Kinder getragen zu werden, zumindest gelegentlich, wenn die Beine zu schwer geworden sind.

Fidella Toddler

Hier gibt es verschiedene Farben, Motive und Modelle und die Toddler Size ist für Kleinkinder bis 30 kg nutzbar. Zu beachten ist hier, dass der Hersteller eine Körpergröße von 74 – 98 cm angibt, was bedeutet, dass die Trage nicht für Neugeborene geeignet ist.

Hier findest du z.B. die sehr beliebte Fidella Fusion* in der Toddler Size, übrigens eine Fullbuckle Babytrage.

Manduca

Die Manduca wird gerne bei größeren Babys bzw. ab Sitzalter genommen. Sie sollte auch erst ab Sitzalter genutzt werden, weil der Steg nicht individuell einstellbar ist und die Manduca für Neugeborene damit nicht geeignet ist. Selbst mit dem Neugeborenen-Einsatz gibt es bessere Alternativen.

Ist das Sitzalter erreicht, ist die Manduca* eine absolut empfehlenswerte Trage, die nicht grundlos sehr beliebt ist. Übrigens besonders beliebt ist die Manduca bei Vätern.

Hast du keine Trage gefunden, die zu dir und deinem Kind passt? In meinem Babytrage Test findest du weitere tolle Babytragen.


Hat dir dieser Artikel gefallen?

Hilf uns noch besser zu werden!

Durchschnitt: 3.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Diese Seite teilen: