Die Buzzidil BuzziTai Babytrage im Test

Die BuzziTai von Buzzidil ist eine tolle Tragehilfe für den Alltag. Sie lässt sich schnell und einfach anlegen, ist robust und in tollen Designs erhältlich.

Das Besondere an der BuzziTai ist, dass die sowohl als Halfbuckle wie auch als Fullbuckle (Komplett Schnallensystem) Trage benutzt werden kann.

Wir hatten die BuzziTai jetzt fast ein halbes Jahr im Einsatz. Und hier möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen.

Mein erster Eindruck

Ich bin schon immer ein Fan von Halfbuckel Babytragen, also Babytragen mit einem Hüftgurt und Trägern zum Binden. Somit stand die BuzziTai ganz oben auf meiner Liste von Tragen, die ich unbedingt testen wollte.

Die Tragehilfe macht von Anfang an einen super Eindruck. Keine chemischen Gerüche, gut verpackt und wunderschön. Ich habe mich für das Design Diamond Dust Saphir entschieden. Die Farben sind wirklich toll und das Material weich.

Buzzidil BuzziTai

Mitwachsende Babytrage für Neugeborenen und Kleinkind im Alter von 0-24 Monaten

Stufenlos anpassbarer Steg, Hüftgurt und Schulterträger

Bauchtrage, Rückentrage & Hüfttrage

MeiTai zum Binden und Fullbuckle

Überrascht hat mich, wie leicht die Trage ist. Sie hat kaum Eigengewicht und lässt sich super zusammenlegen. Die dazu gelieferte Anleitung ist anschaulich und gut verständlich und wenn man den Umbau von einem, zum anderen System ein paar Mal gemacht hat geht das fast von alleine.

Merkmale der BuzziTai

Der BuzziTai von Buzzidil ist eine weiche aus 100 % Baumwolle hergestellte Tragehilfe. Sie ist eine mitwachsende und ergonomische Babytrage, die sich problemlos Baby und Tragenden anpasst.
Nach Hersteller Aussagen ist der BuzziTai von 0- 24 Monate nutzbar.

Es gibt sie in den verschiedensten Designs und Farbmöglichkeiten. Von kindlichen Designs mit Tieren (wie Pinguin, Affe und Löwe), über schicke zeitlose und auffällige Muster bis hin zu schlichten einfarbigen Tragen. Hier ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei.

Ein breiter, aber dünner und sehr weicher Bauchgurt sorgt für einen angenehmen Tragekomfort und ein sicheres Tragegefühl.

Die BuzziTai ist eine einmalige Tragehilfe, da sie sich ganz einfach von einer Mei Tai, zu einer Fullbuckel umbauen lässt. Bei der Tai Variante werden die Träger gebunden. Das bedeutet, dass sie hinter dem Rücken gekreuzt werden und dann wieder nach vorne geführt werden. Dort werden die Träger unterhalb des Babypopos zusammengeknotet.

Um von der Tai zur Komplettschnallentrage zu wechseln, können die Träger ganz einfach zusammengelegt und in die Kletttaschen auf den Trägern gelegt werden. Dann nur noch die Schnallen rausholen und Träger und Rückenteil miteinander verknüpfen.

Gerade für Neugeborene ist die BuzziTai eine tolle Tragehilfe, da sie sich sehr leicht auf die Körperproportionen vom Kind anpassen lässt. Das Rückenteil lässt sich leicht in seiner Länge verändern. Auch der Steg ist stufenlos verstellbar und bietet somit eine ergonomische Haltung des Kindes.

Eine integrierte Kopfstütze dient nicht nur dem Halten des Kopfes, besonders bei schlafenden größeren Kindern, sondern ist auch ein toller Schutz gegen Sonne, Wind und Regen.

Mit der BuzziTai lässt sich auch problemlos auf dem Rücken tragen, allerdings solltest du damit warten bis dein Baby seinen Kopf selbst halten kann. Dafür bietet sich sowohl die Mei Tai als auch die Fullbuckel Variante an.

Die BuzziTai im Test

Wir haben die Trage sowohl mit unserem Neugeborenen, also auch mit dem 2-jährigem Kind getestet.

Der BuzziTai kam mit auf längere Spaziergänge, mit in den Stall, wurde beim Haushalt machen getragen oder einfach zum Kuscheln und Einschlafen benutzt. Ich und auch mein Mann sind auf jeden Fall sehr begeistert von der Tragehilfe.

Die Tai Variante kam bei und deutlich öfter zum Einsatz. Zum einen ist das schnelle Anlegen ohne großes Verstellen der Träger, wenn sie von zwei verschiedenen Menschen benutzt wird, ein großer Vorteil gewesen. Zum Anderen sind wir nach wie vor Tai- Fans und sicher ab und zu auch einfach zu faul gewesen, die Trage umzubauen. Auch, wenn das wirklich super schnell geht.

Das Einstellen am Anfang ging kinderleicht. Der Steg und auch das Rückenteil lassen sich schnell und problemlos dem jeweiligen Kind anpassen.

Das Tragegefühl ist wirklich toll. Die Träger liegen angenehm auf den Schultern auf. Der Bauchgurt schnürt nicht und verteilt das Gewicht des Kindes gut.

Auch auf dem Rücken war der Tragekomfort gegeben und man konnte entspannt mehrere Stunden spazieren gehen.

Unsere kleine Tochter passte mit ihren 50 cm und 3500g perfekt in die Babytrage. Sie ist von Anfang an nicht darin versunken und hat sich von Minute eins an pudelwohl gefühlt.

Auch unsere große Tochter empfand die Trage als bequem. Mit 90 cm und 11 kg passte sie noch in die Trage. Die Arme mussten selbstverständlich nach außen, da das Rückenteil definitiv nicht lang genug dafür ist.

Die Trage bot beiden Kindern eine ergonomische Haltung. Die Anhock-Spreiz-Haltung ist in beiden Fällen gewährleistet gewesen.

Mir persönlich bereiten Fullbuckel Tragen in den meisten Fällen Rückenschmerzen, besonders dann, wenn ich sie Vorne trage passiert das nach einer gewissen Zeit. Auch in diesem Fall merkte ich nach 30 Minuten meine Schultern. Auf dem Rücken hingegen ließ sich meine Tochter wesentlich länger schmerzfrei tragen.

Gerade bei Matschwetter und Regen bietet sich die Komplettschnallenvariante an, da keine Träger auf dem Boden hängen.

Mein Mann und ich sind super alleine mit der Tragehilfe zu Recht gekommen. Mit ein wenig Übung kannst du die Trage auch alleine auf den Rücken bringen.

Leider gingen die Knöpfe an der Kopfstütze nach einiger Zeit kaputt, sodass die eine Seite nicht mehr an den Trägern befestigt werden konnte.

Vorteile im Überblick

Hier gibt es nochmal alle Vorteile und wichtige Features der Trage im Überblick.

  • Mei Tai Half- Buckle Trage und Fullbuckel (Komplettschnallen) Trage
  • Von Geburt an bis zu 2 Jahre nutzbar
  • Mitwachsend, durch den stufenlos verstellbaren Steg und dem verstellbaren Rückenteil
  • Durch das weiche Material ist eine ergonomische Haltung des Kindes gewährleistet
  • Anhock- Spreiz- Haltung ist immer gegeben
  • Praktische Kopfstütze: spendet Schatten, hilft beim Einschlafen, stützt den Nacken und den Kopf
  • Problemlos von verschiedenen Menschen (Mama und Papa) zu tragen
  • Für Rückentragen und vor dem Bauch geeignet

Nachteile im Überblick

Tatsächlich kann ich keine wirklichen Nachteile nennen. Da es irgendwie für jedes Problem eine Lösung gibt. Bei schlechtem Wetter hängen die Träger der Tai Variante eventuell im Dreck. Da hilft es natürlich von Vornherein die Trage in die Fullbuckle Variante umzubauen.

Schade, dass bei unserer Trage nach einiger Zeit die Druckknöpfe an der Kopfstütze abgegangen sind. Wir brauchen und benutzen diese Knöpfe nicht, deswegen war es kein Problem.


Interview mit Bettina von Buzzidil

Wir freuen uns immer sehr darüber mit den Herstellern der Tragen in Kontakt zu kommen und so konnten wir Bettina von Buzzidil für ein kleines Interview zur BuzziTai Babytrage gewinnen.

Wie bist du zum Tragen gekommen?

Bettina: Mein Großer war ein 24/7-Körperkontakt-Baby. Er hatte eine regelrechte „Allergie“ gegen Kinderwagen oder Babybettchen. Das Tragen war für mich da eine Riesen-Erleichterung. Endlich ein zufriedenes Baby und die Hände wieder frei!

Was ist das besondere an den Buzzidil Babytragen?

Bettina: Als ich 2010 bei meinem dritten Tragekind das Buzzidil entwickelt habe, gab es noch keine mitwachsenden Schnallen-Tragen am Markt. Da ich sehr gern mit Fullbuckles getragen habe, beschloss ich, so eine Trage für uns selbst zu nähen.

Das Buzzidil wächst dabei nicht nur mit der Größe des Babys mit sondern auch mit seinem Entwicklungsstand. Dazu hatte ich mir die Möglichkeit, die Schulterträger je nach Entwicklung des Kindes am Rückenpaneel oder am Hüftgurt zu schließen, einfallen lassen. Das ist inzwischen am Markt fast schon ein Standard geworden.

Wir sind da auf unsere Vorreiter-Rolle sehr stolz.

Aus welchen Materialien werden die Tragen hergestellt?

Bettina: Wir verwenden 100% Bio-Baumwolle. Gewebt wird entweder hier in Österreich oder – mit GOTS-Zertifikat – in der Türkei. Die Schaumstoffe sind ebenfalls aus Österreich – der Hüftgurt-Schaumstoff wird auch im medizinischen Bereich verwendet und ist deshalb besonders gut getestet.

Welche Trage würdest du Trageanfängern empfehlen?

Bettina: Das hängt ganz stark von den persönlichen Vorlieben ab. Generell sind sowohl MeiTai als auch Fullbuckle (also Schnallen-Tragen) für Anfänger gut geeignet.

Wie funktioniert das mit dem Mitwachsen?

Bettina: Beim Buzzidil befindet sich im Rückenpaneel – parallel zum Hüftgurt, aber mit einigem Abstand dazu – ein Tunnelzug. Durch das Zusammenspiel von fest gepolstertem Hüftgurt und diesem Tunnelzug kann das Rückenteil der Buzzidil Tragen sowohl in der Höhe als auch in der Breite reguliert werden – und das gleichzeitig.

Kann man eure Tragen testen?

Bettina: Natürlich – einerseits bei Trageberatern, andererseits gibt es auch Testtragen zum Ausleihen bei uns im Shop. So kann jede Trage vor einem Kauf auch über mehrere Wochen getestet werden. Alle Infos dazu gibt es hier: https://www.buzzidil.com/de/cms/29-babytrage-ausleihen

Was macht die Buzzidil Tragen besser als andere Babytragen?

Bettina: Die Anpassbarkeit! Buzzidil Tragen können ganz exakt (und sehr einfach) auf Babys Größe eingestellt werden – und zwar während das Kind IN der Trage sitzt. Das ist Ergebnis der von uns entwickelten Rückenpaneel-Verkleinerung. Und: Durch die Verstellsysteme an den Trägern lassen sich Buzzidil Tragen sowohl für große als auch für kleine, zarte Tragende anpassen.

Wir haben uns bei der Entwicklung unserer Tragen sehr viel Zeit genommen und sind dabei einen sehr eigenständigen Weg gegangen. Wir haben nicht einfach Ideen aus anderen Tragen übernommen sondern uns sehr genau damit auseinander gesetzt, welche Lösung welche Wirkungen hat. Insofern tut es immer ein wenig weh, wenn nun von anderen Herstellern Ideen einfach übernommen werden. Das hat leider in den letzten Jahren massiv zugenommen.

Was uns außerdem wichtig ist, ist der ökologische Ansatz. Das beginnt beim Material, geht über die europäische Fertigung und endet bei der kunststoff-freien Verpackung. Auch unsere Lieferungen bekommen wir ohne dass Verpackungs-Müll anfällt. Und unser Nachhaltigkeits-Ansatz wird auch unternehmensintern umgesetzt – uns ist wichtig, ein angenehmes, familienfreundliches Arbeitsumfeld zu schaffen. Kinder sind zB bei uns im Büro willkommen.


Mein Fazit

Die 👉BuzziTai Babytrage von Buzzidil* ist einer unserer liebsten Tragen geworden. Besonders mein Mann hat großen Gefallen an der Mei Tai gefunden. Sie liegt immer in greifbarer Nähe.

Sie ist eine super durchdachte, Eltern- und Kindgerechte Babytrage mit vielen Vorteilen. Für mich ist der BuzziTai eine absolute Kaufempfehlung!

.

Hat dir dieser Artikel gefallen?

Hilf uns noch besser zu werden!

Durchschnitt: 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Gib die erste Bewertung ab.

Diese Seite teilen: